Ägyptischer Schmuck

Es werden alle 18 Ergebnisse angezeigt.

Ägyptischer Schmuck bzw. Amulette hatten verschiedene Bezeichnungen, die alle „Schutz“ (Sa, meket oder nehet) oder „unversehrt sein“ (wedja) bedeuteten. Sie sollten ihren Besitzer auf magische Art und Weise vor allem bösen Kräften und Gefahren schützen oder ihn mit bestimmten Eigenschaften wie Kraft und Mut ausstatten.

Schon die alten Ägypter nutzten Speckstein für ihren Schmuck, trugen ihn als Glücksbringer oder legten ihn dem Verstorbenen mit ins Grab, damit er seine gefährliche Reise durch die Unterwelt erfolgreich bestehen konnte. Ursprünglich waren auf ägyptischen Schmuck nur heilige Tiere und Symbole dargestellt, ab dem Neuen Reich auch Götter und Göttinnen.

Um den Schmuckstücken die besonderen Kräfte zu verleihen, sprachen die Ägypter magische Formeln über ihre Schmuckstücke, bevor sie von den Lebenden getragen oder dem Toten mit ins Grab gelegt wurden. 143 magische Amulette fand man an der Mumie Tutanchamuns. In der Spätzeit gab es gar an die 300 verschiedenen Amulette.

Unser ägyptischer Schmuck aus Speckstein ist handgefertigt. Jeder ägyptische Gott hat sein eigenes Tier oder Symbol und somit auch sein ganz persönliches Amulett. Natürlich darf bei einer Schmuckkollektion mit Motiven aus dem alten Ägypten auch kein Ankh-Symbol und udjat-Auge / Auge des Re fehlen. Und unsere Herzenswünsche sind ein tolles Geschenk für jeden Ägypten-Freund.

Sortieren nach